Die großartige Val di Fiemme

Spazierg√§nge durch Naturparks, Wasserf√§lle und Almh√ľtten.

 

Das Gebiet der Val di Fiemme ist ein Ort, an dem Sie wilde und unber√ľhrte Natur bewundern k√∂nnen, ein Ort, an dem Sie ein einzigartiges Erlebnis erleben k√∂nnen, das nur die Dolomiten zu bieten haben.

 

Hier finden Sie unter anderem den Naturpark Panaveggio Pale di San Martino und den Montecorno Park, wo Sie in Kontakt mit der lokalen Flora und Fauna kommen können.

 

Dar√ľber hinaus finden Sie die magischen Wasserf√§lle von Cavalese und den Piave-Park: ein gr√ľnes Gebiet von Cavalese, das von jahrhundertealten Lindenb√§umen bereichert wird.

 

Mit der FiemmE-Motion, die Ihnen Zugang zu zahlreichen kostenlosen Dienstleistungen bietet, können Sie die lokalen Traditionen und Bräuche hautnah erleben.

 

Ein Urlaub im Val di Fiemme ist eine tiefgreifende Erfahrung, die das Herz öffnet und die Seele erwärmt.

Spazierg√§nge durch Naturparks, Wasserf√§lle und Almh√ľtten.

 

Das Gebiet der Val di Fiemme ist ein Ort, an dem Sie wilde und unber√ľhrte Natur bewundern k√∂nnen, ein Ort, an dem Sie ein einzigartiges Erlebnis erleben k√∂nnen, das nur die Dolomiten zu bieten haben.

 

Hier finden Sie unter anderem den Naturpark Panaveggio Pale di San Martino und den Montecorno Park, wo Sie in Kontakt mit der lokalen Flora und Fauna kommen können.

 

Dar√ľber hinaus finden Sie die magischen Wasserf√§lle von Cavalese und den Piave-Park: ein gr√ľnes Gebiet von Cavalese, das von jahrhundertealten Lindenb√§umen bereichert wird.

 

Mit der FiemmE-Motion, die Ihnen Zugang zu zahlreichen kostenlosen Dienstleistungen bietet, können Sie die lokalen Traditionen und Bräuche hautnah erleben.

 

Ein Urlaub im Val di Fiemme ist eine tiefgreifende Erfahrung, die das Herz öffnet und die Seele erwärmt.

Val di Fiemme: Sport in enger Verbindung mit der Natur

 

Val di Fiemme ist auch ein Ort f√ľr Sportliebhaber. Die sportlichen Aktivit√§ten, die Sie aus√ľben k√∂nnen, sind: Skifahren, Tennis, Reiten sowie Extremsportarten wie Paragliding, Rafting oder Klettern. F√ľr diejenigen, die ruhige Spazierg√§nge lieben, bietet Val di Fiemme verschiedene Wanderwege in Begleitung spektakul√§rer Landschaften. Freizeitaktivit√§ten wie Angeln und Pilzesammeln sind ebenfalls vorhanden.

 

Wenn Sie in unserem Hotel in Tesero im Val di Fiemme buchen, erhalten Sie die Fiemme Motion, eine Karte, mit der Sie kostenlosen Zugang zu zahlreichen lokalen Dienstleistungen und einem saisonalen Programm voller Aktivitäten haben.

FiemmE-Motion Card

Die Gastronomie im Val di Fiemme

 

Neben einem Leben voller Kultur und Tradition bietet das Val di Fiemme eine vielf√§ltige und authentische Gastronomie dank der sauberen Luft des Tals. Zu den besten Produkten geh√∂ren K√§sesorten wie der Caprino di Cavalese und der Puzzone di Moena, Wurstwaren wie Speck und frische oder gereifte Salami, Wild, Steinpilze, Honig und Marmeladen, begleitet von ausgezeichneten Weinen und lokalem Fiemme-Bier. Authentische Speisen, die in verschiedenen Restaurants, H√ľtten und Schutzh√ľtten serviert werden.

 

Unser Restaurant Radici in Tesero ist das perfekte Ziel f√ľr Liebhaber der lokalen K√ľche, die die verlorenen und von unserem geschickten K√ľchenchef Guglielmo wieder auf den Tisch gebrachten Aromen entdecken m√∂chten.

 

Das Val di Fiemme bietet Natur, Geschichte, Kunst, Sport, gutes Essen und viel Gastfreundschaft.

Restaurant Radici

Die Gastronomie im Val di Fiemme

 

Neben einem Leben voller Kultur und Tradition bietet das Val di Fiemme eine vielf√§ltige und authentische Gastronomie dank der sauberen Luft des Tals. Zu den besten Produkten geh√∂ren K√§sesorten wie der Caprino di Cavalese und der Puzzone di Moena, Wurstwaren wie Speck und frische oder gereifte Salami, Wild, Steinpilze, Honig und Marmeladen, begleitet von ausgezeichneten Weinen und lokalem Fiemme-Bier. Authentische Speisen, die in verschiedenen Restaurants, H√ľtten und Schutzh√ľtten serviert werden.

 

Unser Restaurant Radici in Tesero ist das perfekte Ziel f√ľr Liebhaber der lokalen K√ľche, die die verlorenen und von unserem geschickten K√ľchenchef Guglielmo wieder auf den Tisch gebrachten Aromen entdecken m√∂chten.

 

Das Val di Fiemme bietet Natur, Geschichte, Kunst, Sport, gutes Essen und viel Gastfreundschaft.

Restaurant Radici

Die Geschichte des Val di Fiemme

Wenn man √ľber das Val di Fiemme und seine historische Herkunft spricht, kann man durch √úberreste menschlicher Siedlungen auf die Jungsteinzeit zur√ľckgehen, als J√§ger aus √úberlebensgr√ľnden in Gebieten mit reichlich Wild lebten. Dank des R√∂mischen Reiches begannen die Bewohner des Tals, J√§ger, Fischer und Bauern, Organisationen zu bilden, die sich an der r√∂mischen Herrschaft orientierten. Um 500 n. Chr. f√ľhrte die Krise des R√∂mischen Reiches dazu, dass die Bev√∂lkerung in die T√§ler floh und sich versteckte, einschlie√ülich des Val di Fiemme.

 

Mit dem Feudalismus und dem Christentum gelang es dem Val di Fiemme, Teil des Bistums Trient zu werden und sp√§ter die Autonomie zu erlangen, die es schlie√ülich im Jahr 1111 n. Chr. erreichte. Aufgrund des erzielten Sieges wurde es als „Magnifica Comunit√† di Fiemme“ (Pr√§chtige Gemeinschaft von Fiemme) bezeichnet, eine Gemeinschaft, die noch heute existiert und die Umwelt und Kultur des Tals sch√ľtzt. Der Civica-Turm ist das Symbol ihrer Autonomie.

 

Im Jahr 1315 konnte das Tal endlich die G√ľter und Dienstleistungen genie√üen, die das Tal selbst bot, wie Weideland, Jagd, Fischerei, und dank der Besuche des Bischofs von Trient begann der erste Weg in Richtung Tourismus.

Val di Fiemme: Freilichtmuseum

 

Das Val di Fiemme ist nicht nur Natur und Geschichte, sondern bietet Liebhabern des „kulturellen Wissens“ auch die M√∂glichkeit, tief in die Vergangenheit einzutauchen, unterst√ľtzt durch Kunst und Architektur, die eine Epoche und ihre verschiedenen Ver√§nderungen bezeugen. Besonders interessant ist das „Freilichtmuseum“, das aufgrund seiner 150 Wandmalereien auf den Fassaden alter H√§user so genannt wird und ein regelrechtes dokumentarisches Abbild der Geschichte des Tals darstellt. Es gibt auch eine F√ľlle von spiritueller Kunst, repr√§sentiert durch mindestens 35 Kirchen unterschiedlichen Stils: romanisch, gotisch, barock, neoklassisch.

 

Einige Beispiele sind die barocke Kirche San Tommaso in Daiano, die gotische Kirche Sant’Eliseo in Tesero und die Pfarrkirche der Himmelfahrt in Cavalese, die urspr√ľnglich gotisch war und im 15. Jahrhundert im romanisch-gotischen Stil umgestaltet wurde. Diese Kirche gilt f√ľr die Bewohner des Tals als Symbol, weil sie Grabmonumente aus dem 19. Jahrhundert beherbergt.

 

Von gro√üem k√ľnstlerischem Wert ist der Palazzo della Magnifica Comunit√† in Cavalese, der eine Gem√§ldegalerie, ein Museum und ein Archiv von Handschriften und Statuten zur Geschichte von Fiemme beherbergt. Eine bedeutende l√§ndliche Architektur sind die Tobi√†, dunkle Scheunen, die durch die Zeit und die Sonne verbraucht sind, mit innen liegenden Galerien zum Trocknen der Feldprodukte und externen √Ėfen, die zum Backen von Brot verwendet wurden.

Val di Fiemme: Freilichtmuseum

 

Das Val di Fiemme ist nicht nur Natur und Geschichte, sondern bietet Liebhabern des „kulturellen Wissens“ auch die M√∂glichkeit, tief in die Vergangenheit einzutauchen, unterst√ľtzt durch Kunst und Architektur, die eine Epoche und ihre verschiedenen Ver√§nderungen bezeugen. Besonders interessant ist das „Freilichtmuseum“, das aufgrund seiner 150 Wandmalereien auf den Fassaden alter H√§user so genannt wird und ein regelrechtes dokumentarisches Abbild der Geschichte des Tals darstellt. Es gibt auch eine F√ľlle von spiritueller Kunst, repr√§sentiert durch mindestens 35 Kirchen unterschiedlichen Stils: romanisch, gotisch, barock, neoklassisch.

 

Einige Beispiele sind die barocke Kirche San Tommaso in Daiano, die gotische Kirche Sant’Eliseo in Tesero und die Pfarrkirche der Himmelfahrt in Cavalese, die urspr√ľnglich gotisch war und im 15. Jahrhundert im romanisch-gotischen Stil umgestaltet wurde. Diese Kirche gilt f√ľr die Bewohner des Tals als Symbol, weil sie Grabmonumente aus dem 19. Jahrhundert beherbergt.

 

Von gro√üem k√ľnstlerischem Wert ist der Palazzo della Magnifica Comunit√† in Cavalese, der eine Gem√§ldegalerie, ein Museum und ein Archiv von Handschriften und Statuten zur Geschichte von Fiemme beherbergt. Eine bedeutende l√§ndliche Architektur sind die Tobi√†, dunkle Scheunen, die durch die Zeit und die Sonne verbraucht sind, mit innen liegenden Galerien zum Trocknen der Feldprodukte und externen √Ėfen, die zum Backen von Brot verwendet wurden.

Die Traditionen des Tals

 

Die Bewohner des Val di Fiemme, die „Fiemmesi“, sind stolz auf die erlangte Freiheit und tief verbunden mit ihrer Heimat. Sie haben charakteristische Gewohnheiten, Br√§uche und Traditionen, die sie bis heute in Veranstaltungen und spirituellen Ritualen oder besonderen und fr√∂hlichen Festen wie dem Karneval fortf√ľhren. Diese werden von der Bev√∂lkerung als Dank f√ľr die beendete „gute“ Jahreszeit und als Willkommensgru√ü f√ľr die kommende Jahreszeit verstanden.

 

Viele weitere Karnevalsveranstaltungen haben das Val di Fiemme und seine D√∂rfer als Hauptdarsteller, wie zum Beispiel den Karneval der „Matoci“ in Valfloriana, bei dem die M√§nner dargestellt werden, die die Grenze √ľberqueren mussten und dabei Z√∂lle und Geb√ľhren bezahlen mussten. Die „Banderal“ von Carano, die alle vier Jahre stattfindet, bei der sich die Junggesellen des Dorfes versammeln, um die Flaggen-Gesellschaft zu gr√ľnden.

 

Der „Hexenprozess“ in Cavalese, der ein Ereignis aus dem 16. Jahrhundert beschreibt, als das Val di Fiemme aufgrund einer Reihe von Katastrophen vermutlich Opfer von Hexerei war. All diese Traditionen zeigen, wie eng die Fiemmesi mit ihren Urspr√ľngen verbunden sind.